Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen. » Einloggen

Euer erstes Bundesligaspiel?

Erinnert ihr euch noch an euer erstes Bundesligaspiel, das ihr live im Stadion erlebt habt?

Bei mir war das die Begegnung zwischen dem Karlsruher SC und Arminia Bielefeld in der Saison 1996/97. Damals traten sich beide Teams noch in der 1. Bundesliga gegenüber. Ich war damals elf Jahre alt und habe zwei Tickets im Radio bei SWR1 gewonnen. Dort konnten jeden Samstag vier Hörer, die es telefonisch ins Studio geschafft haben, die Samstagsspiele tippen. Die beiden besten gewannen je zwei Tickets für ein Bundesligaspiel von Stuttgart oder Karlsruhe. Mit einem richtigen Tipp (ich habe als einziger auf Bayern München getippt bei der Begegnung gegen den VfB Stuttgart) habe ich zwei der Tickets gewonnen.

Mein Bruder freute sich über den Gewinn auch, aber natürlich konnten wir in diesem Alter nicht alleine nach Karlsruhe, also fuhren wir mit meiner Mutter (die sich noch ein Ticket kaufen musste) mit dem Zug nach Karlsruhe. Es war ein Freitagabend im September und schon eisig kalt, sodass lange Unterhosen angesagt waren.

Bekannte Namen wie Thomas Häßler, Michael Tarnat, Sean Dundee oder Thorsten Fink tummelten sich damals noch beim KSC.

Das Spiel endete 5:2, war also auch für uns Nicht-KSC-Fans ein sehr ansehnliches Fußballspiel und ein tolles Erlebnis.

Wie war das bei euch?

Ich hab mein 1.Bundesligaspiel am 06.11.71 gesehen und da war ich erst 12 Jahre alt.

Bayern-Köln 1:1 vor 37000 !!! Zuschauern im Grünwalder Stadion.

Das waren noch Zeiten...

Bayern mit Maier, Beckenbauer, Bulle Roth, Zobel, Breitner, U.Höneß, Müller um die Bekanntesten zu nennen und Köln mit Overath, Flohe, Löhr, Weber, Kapellmann (damals noch in Köln)

Inzwischen hab ich bestimmt schon an die 50 Spiele gesehen, die meisten im Olympia Stadion und für die Allianz Arena ist es schwierig Karten zu bekommen.

Seit ich damals als keiner Junge angefangen habe Fußball zu spielen, übrigens sehr erfolgreich (schreib später noch mal was dazu), war mein Liebligsspieler Paul Breitner.

Vielleicht liegt es daran, daß ich mir auch nichts gefallen lassen und oft den Leuten auf die Füße trete wo es keiner erwartet, so wie es Paule auch immer getan hat.

Schade dass er jetzt bei Bayern aufgehört hat.

Das war es vorerst und wie gesagt, später mehr.

Schönen Sonntag noch, Gruß DIGGA.11